Startseite | Projekt-Beschreibung | Bilder & Zeitungsartikel | Tipps zum Nachmachen | Impressum







Idee

Alle bisherigen Denkmäler wollen an Vergangenes erinnern (bedeutende Persönlichkeiten, historische Ereignisse). Jetzt, im Zeichen der globalen Klimakrise, gilt es, an die Zukunft zu “erinnern”, d.h. unser Bewusstsein viel stärker als bisher auf Zukunft einzustellen. Der englische Begriff “sustain-ability” wird meist mit “Nachhaltigkeit”, immer öfter aber auch mit “Zukunftsfähigkeit” übersetzt. Damit unsere Gesellschaft zukunftsfähig wird, muss unser Handeln die Lebensbedingungen der nach uns Kommenden, also unserer Kinder und Enkel, berücksichtigen. Selbst unser Einkaufen, die Art unserer Ernährung, die Gestaltung unserer Mobilität haben Einfluss auf das Klima und insofern auf die Zukunft. Das erfordert ein tiefgreifendes Umdenken. Dazu soll ein Denk-mal Zukunft helfen.


Gestalt

Dieses Denk- und Mahnmal besteht aus 3 Bäumen, die, in einem flachen Halbkreis um einen großen Naturstein gepflanzt, eine Art Hain bilden. Der Stein trägt die Schrift “Denk-mal Zukunft”; in einem Holzkasten daneben (auf einem Sockel bis Hüfthöhe, mit Deckel und großem Fragezeichen) liegen Informationsblätter zum Mitnehmen. Sie erläutern knapp, worum es geht, und mit konkreten Beispielen, wie zukunftsfähiges Handeln aussieht.


Projektträger

Die Initiative geht von der Murrhardter Gruppe des bundesweiten Netzwerkes “Aufbruch” (www.anders-besser-leben.de) aus, aber es beteiligen sich als Projektpartner:
• SMV des Heinrich-von-Zügel-Gymnasium
• Naturschutzjugend in Murrhardt
• Jugendzentrum Murrhardt
• Schülergruppe der Walterich-Schule

Finanzierung

• Die 3 Bäume (schlanke Vogelbeer-Bäume sind vorgesehen) kosten in ansehnlicher Größe (ca. 4 m) samt Pflanzstöcken je 100 €; sie werden von den Gruppen aufgebracht, die für einen Baum Verantwortung übernehmen; sie könnten dann “ihren” Baum mit einem Schild markieren.
• Für den Naturstein (ca. 1,5 m hoch und 1 m breit) und seine Beschriftung sowie für den Informationskasten ist mit ca. 1.000 € zu rechnen; für die werden Sponsoren gesucht (Bürgerstiftung Murrhardt; bei einem dm-UNESCO-Wettbewerb “Ideen Initiative Zukunft” haben wir ein Preisgeld von 250 € gewonnen).
Es wurde kein Zuschuss aus Mitteln der Stadt benötigt.


Ort

Als geeigneten Platz im Murrhardter Stadtpark hat der Gemeinderat der Stadt Murrhardt der Nische zwischen Bücherei und Walterich-Schule (rechts vom Wege) zugestimmt.


Pflanzen und Pflege

Die Bäume wurden am 29. April 2011 (16.30 Uhr) in einem gemeinsamen feierlichen Akt gepflanzt. Die pflanzenden Gruppen übernehmen die Anfangspflege. Da die Bäume als Geschenk in den Besitz der Stadt übergehen, ist die langfristige Pflege (Beschneiden, soweit nötig) Sache des städtischen Gartenamtes.


Schlussbemerkung

Es gab vorher noch nirgendwo in Deutschland (und weltweit?) ein solches Denk-mal Zukunft. Wir empfehlen diese Idee, nachdem sie jetzt in Murrhardt realisiert ist, den ca. 20 örtlichen Gruppen unseres bundesweiten Netzwerkes “Aufbruch” zur Nachahmung und verbreiten sie über Printmedien, Internet und Fernsehen.


Text des Handzettels, der im Holzkasten zum Mitnehmen ausliegt: PDF-Download